Sommer-Seminar im Kloster Schöntal vom 23. – 26. 8.

Im herrlichen Ambiente von Kloster Schöntal wollen wir sakrale und originale Musik für Hackbrett erarbeiten. Das Repertoire findet für jeden festlichen Anlass der heutigen Zeit Anwendung. Dazu gehören Volksmusik im Kirchenraum, Interludien von Jörg Lanzinger, Kompositionen von Kathi Stimmer-Salzeder, Rainer Falk, Werner Franz Schörkl, traditionelle Musik durchs Kirchenjahr sowie alte, klassische und ernste Musik für festliche Anlässe. Das Seminarprogramm enthält Themen- und Einzel-Unterricht sowie die Möglichkeit die Burgfestspiele in Jagsthausen zu besuchen. Der Höhepunkt des Seminars wird ein Konzert der Dozenten Anita Huber, Ilona Seidel und Markus Ulmer sein, die uns das Hackbrett in musikalischer Vielfalt zu Gehör bringen.

Anmeldung hier

Jugend-Seminar in Überlingen

Mit diesem Seminar wollen wir ein Konzertprogramm erarbeiten, dass wir am Donnerstag, den 21. Juni bei Euro-Musique im Europapark Rust aufführen werden. Dabei sind uns alle Saiteninstrumentalisten (Hackbrett, Zither, Gitarre) zwischen 6 und 27 Jahren willkommen. Die Referenten Linda Boch und Anita Huber werden die Musikstücke erarbeiten. Dabei steht auch das Gruppenerlebnis im Vordergrund. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Wochenende.

Anmeldung hier

Seminar in der BDB – Musikakademie Staufen

Wir laden ein vom 22. – 26. Mai 2018 in die BDB – Musikakademie Staufen und spielen traditionelle Musik aus dem Dreiländereck.

Als Gastreferent wird Roland Keller aus St.Gallen bei uns sein. Er bringt traditionelle Musik aus der Schweiz mit, zeigt sein selbstgebautes beidseitig bespanntes Hackbrett und spielt mit seiner TrioFormation „stimmglich“ www.stimmglich.ch ein Konzert für uns. Roland Keller arbeitete bis zu seiner Pensionierung an den Musikschulen Toggenburg und Wil als Lehrkraft für musikalische Grundschule, Blockflöte und Hackbrett. Da geeignete Lehrmittel für das Ostschweizer Hackbrett in gedruckten Ausgaben in der Schweiz (damals) fehlten, entstand eine grosse Sammlung eigener Arrangements aus allen musikalischen Stilrichtungen. Aus den weiteren Regionen des Dreiländerecks, Frankreich und Baden-Württemberg erarbeiten wir ebenfalls traditionelle Musikstücke mit den üblichen Saiteninstrumenten Hackbrett, Zither, Gitarre, Kontrabass, Harfe oder Mandoline. Das Seminar ist abwechslungsreich aufgebaut mit Orchester-, Gruppen-, Themen und EinzelUnterricht. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit einen Ausflug in die nähere Umgebung des Markgräflerlandes oder zum Kaiserstuhl zu machen. Auch Anfänger, die sich erst mit einem Instrument vertraut machen wollen, sind uns willkommen. Für sie stehen Instrumente zum Ausleihen zur Verfügung.

Anmeldung hier